23 Dec 2009

Merry Christmas......Frohe Weihnachten



Acryl, Bleistift und farbige Tusche auf Papier. Die Eichhörnchen sind eigentlich auf einem eigenen Bild : ) Schneeflocken etc. sind digital.

31 Oct 2009

Two women - Zwei Frauen

Ich hatte seit langem mal wieder Spaß beim Experimentieren mit Farbe. Diese beiden Bilder sind spontan mit Bleistift, farbiger Tusche und Acryl entstanden. Vorlage: Bleistiftskizze, diesmal ganz ohne Modell

I had fun experimenting around with coloured ink. Two spontaneous 'speedpaintings'.


22 Oct 2009

Ausstellung

Ich werde im November eine kleine Ausstellug haben:

4 Sep 2009

At a glance

It is close to impossible ... but this is really my second post for today ; )

I just finished this quick sketch and felt like showing it here (that's even closer to impossible ... maybe I'm getting rid of my artist block at last)

Pencil on paper, cleaned up and tinted in Photoshop:

Kleine Skizze, Bleistift auf Papier, eingefärbt in Photoshop

Evolution

I love painting and drawing portraits and here is how I do it:
Usually I start with a very rough sketch. If I want to finish the portrait in watercolour or charcoal I make several sketches until I like the result.

If I work in acrylic, I make only one sketch to get the basic shape down and then I do all the work directly on the canvas. This can take a loooong time ...

If I use reference, I like to draw from life, which means I force my husband to pose for me or I take a look in the mirror. For Bettie I also looked at photos. I had no direct reference and this drawing is more of a tribute than a real portrait of her.

Here's how Bettie was drawn. I scribbled around a lot and this drawing had a long way to go. The first scribble is a tiny thumbnail I did with black marker.

The 4th one is the sketch I transferred to my paper for the final drawing (the 2nd is a more refined thumbnail and the 3rd one is simply the ugliest of them all.):

Ich male und zeichne sehr gerne Porträts und hier ist ein kurzer Einblick, wie ich meine Bettie-Zeichnung gemacht habe.

Ich fange normalerweise mir einer ganz kleinen sehr groben Skizze (meistens mit schwarzem Marker) an und entwickle das Bild von da an weiter.

Bei Kohlezeichnungen und Aqarellen mache ich normalerweise mehr Skizzen bis mir das Ergenbis gefällt. Bei Acrylporträts mache ich in der Regel nur eine grobe Skizze und fange gleich auf der Leinwand an.

Ich mag den Prozess des Malens und die Veränderungen, die im Bild stattfinden sehr. Deshalb benutze ich auch keine Fotos, sondern (wenn überhaupt) nur lebende Modelle (meistens mein Mann oder aber ich selbst vor dem Spiegel. Außer bei Aktzeichnungen, da hatte ich meist verschiedene Modelle).

Ich mage es aber auch, fast ausschließlich aus der Erinnerung zu arbeiten, das ist am spannendsten ... kann aber auch sehr danebengehen ; )

Hier also die Entwickling von Bettie: Das erste Gesicht ist der erste Minientwurf, das zweite ist immer noch Mini, aber schon ein wenig mehr ausgearbeitet, das dritte ist echt hässlich und das vierte habe ich dann auf mein Zeichenpapier übertragen.

28 Jul 2009

Unfinished eye/ Augenblick

... is not watching you ...



Small detail of an unfinished painting, acrylic on canvas ... crappy photograph ...Detail eines unfertigen Bildes ...Acryl auf Leinwand

22 Apr 2009